Genossenschaftlicher Wohnungsbau Zennerstraße 20 und 22

Eine genossenschaftliche Wohnanlage aus den 1950er Jahren im dichtbebauten Thalkirchen wurde abgerissen und durch eine neue Wohnanlage mit sechs Einzelhäusern ersetzt.

Die Ausrichtung aller Wohnungen über großzügige Balkone oder private Gärten zu der im Süden anschließenden, zusammenhängenden Freifläche trägt sehr zur Wohnqualität bei. Diese konnte trotz der notwendigen Baudichte erhalten bleiben.

Aufgrund der differenzierten Wünsche und unterschiedlichen Familienstrukturen der Genossenschaftsmitglieder variieren die effizient und gut nutzbaren Grundrisse innerhalb der Häuser von 1- bis zu 4- Zimmer Wohnungen. Durch einen bis zum Dachgeschoss offenen Lichtraum wirken die Treppenhäuser hell und einladend.