G8-Maßnahme Thomas-Mann-Gymnasium Drygalski-Allee 2

Das Gymnasium benötigte im G8 Ganztagesbetrieb Räume für die Mittagsverpflegung sowie für die Hausaufgabenbetreuung.

Da innerhalb des Gebäudes keine Raumkapazitäten vorhanden waren, wurde das Untergeschoss des Zwischenbaus in einen Speisesaal mit Küchen- und Ausgabenbereich umgebaut. Das Gelände an den Fassaden wurde weit abgegraben, damit die neuen Räume Aufenthaltsraumqualitäten erhielten und durch großzügige Öffnungen natürlich belichtet und gelüftet werden konnten. An der Südseite entstand eine Art Theater mit Sitzstufen, das den Außenbereich für die Pausennutzung, für Veranstaltungen oder als Erweiterung des Speisesaals bereichert.
Für die Hausaufgabenbetreuung wurde in Holzständerbauweise ein Standardpavillon nach Modell der LHST München errichtet.